Sie sind hier:
Erfahrungsberichte > Fallanalyse nach 5BN > Zystitis / 5BN, 11.03.2016


Zystitis / 5BN, 11.03.2016

Diagnose

Diagnose:

Blasenentzündung/ Zystitis

Therapie:

Fallanalyse nach 5BN

Vorgeschichte:

rezidivierende Zystitiden

Erstes Auftreten des Symptoms:

Verlauf:

Erste Diagnosestellung:

Eventuelle unerfolgreiche therapeutische Versuche:

ständige Gaben von Antibiotika - ohne Erfolg Cranberry-Saft: zeitweise bessser

Letztlich erfolgreiche Therapieform:

Erklärung der 5bN - Ursachenforschung: Die Mutter mischte sich immer wieder in das Leben der jungen Frau und ihrem Freund ein. Sie konnte sich nicht abgrenzen und mit ihrem eignen Leben durchstarten.

Analyse nach 5 biologischen Naturgesetzen:

Die ständigen Einmischungen der Mutter führten zu rez. Blasenentzündungen (hängende Heilung), da die Tochter ihre Reviergrenzen nicht ausreichend markieren konnte bzw. diese dauernd ignoriert wurden. Erst nach heftigen Auseinandersetzungen (über Monate) und komplettem Kontaktabbruch wurde eine Besserung und schließlich völlige Ausheilung festgestellt. Seitdem steht die junge Frau souverän im Leben und hatte nie mehr eine Zystitis.

Dokumente / Befunde:

bisher keine Dokumente

Wichtiger Hinweis: Kopernikus e.V. ist nicht verantwortlich für die Inhalte der Fallberichte. Die Datenbank ist weder Werbung für eine bestimmte Methode noch eignet sie sich als Beratungsinstrument bzgl. einer Therapie. Selbst wenn Sie zahlreiche Erfolgsmeldungen zu einer Methode vorfinden, könnten diese frei erfunden, Zufall oder das Ergebnis des sog. Placeboeffektes sein. Es sind keine Rückschlüsse von anderen Fällen auf Sie persönlich möglich. Für Ihre persönlichen therapeutischen Entscheidungen sollten Sie unbedingt einen Arzt oder Therapeuten zu Rate ziehen!