Sie sind hier: Erfahrungsberichte > Anderes > Bandscheibenvorfall, Ischiasentzündungen / Yoga 30.12.2014


Bandscheibenvorfall, Ischiasentzündungen / Yoga 30.12.2014

Diagnose

Diagnose:

Bandscheibenvorfall und Ischias-Entzündungen

Therapie:

Yoga

Vorgeschichte:

Altersbedingte Abnutzung in Kombination mit Bücken und Heben.

Erstes Auftreten des Symptoms:

September 2009 beim Bücken. Danach ganzer Tag Rückenschmerzen. In der folgenden Nacht mit unbeweglichem Rücken aufgewacht. Brauchte 30 Min. um zentimeterweise vom Liegen ins Sitzen zu Kommen. Danach ging es mit Krankenwagen in den Notfall.

Verlauf:

Immer wieder ins Krankenhaus wegen Rückfällen. Dazu Ischiasentzündungen. Mal einseitig, mal beidseitig.

Erste Diagnosestellung:

Krankenhaus, diverse weitere Ärzte.

Eventuelle unerfolgreiche therapeutische Versuche:

Schmerzmedikamente, Physiotherapie, Wärmetherapie, Chiropraktik, etc.

Letztlich erfolgreiche Therapieform:

Yoga. Einzelunterricht (!) nehmen, damit der Yogalehrer auf die individuelle Situation eingehen kann. Das ist nicht zu teuer, weil man ja nur hingeht, um neue Übungen zu lernen. Wichtig ist, dass man daheim wenigstens 4x die Woche die Übungen macht (Ich mache sie 5-6x). Habe das inzwischen weiteren Bekannten mit demselben Problem empfohlen und bisher funktioniert es bei allen. Starke Besserung tritt schon nach 2-3 Wochen ein.

Analyse nach 5 biologischen Naturgesetzen:

Dokumente / Befunde:

bisher keine Dokumente

Wichtiger Hinweis: Kopernikus e.V. ist nicht verantwortlich für die Inhalte der Fallberichte. Die Datenbank ist weder Werbung für eine bestimmte Methode noch eignet sie sich als Beratungsinstrument bzgl. einer Therapie. Selbst wenn Sie zahlreiche Erfolgsmeldungen zu einer Methode vorfinden, könnten diese frei erfunden, Zufall oder das Ergebnis des sog. Placeboeffektes sein. Es sind keine Rückschlüsse von anderen Fällen auf Sie persönlich möglich. Für Ihre persönlichen therapeutischen Entscheidungen sollten Sie unbedingt einen Arzt oder Therapeuten zu Rate ziehen!