Sie sind hier:
Erfahrungsberichte > Ernährungstherapie > Asthma / Ernährungstherapie, 21.07.2015


Asthma / Ernährungstherapie, 21.07.2015

Diagnose

Diagnose:

Asthma bronchiales,

Therapie:

Ernährungstherapie

Vorgeschichte:

mit 26 Jahren plötzlich Asthma bekommen, Krankhausaufenhalte, Cortison, Asthmaspays

Erstes Auftreten des Symptoms:

mit 26 Jahren in der 2. Schwangerschaft

Verlauf:

Allergien wurden immer mehr, Asthmaanfälle öfter

Erste Diagnosestellung:

Krankenhaus, Allergietest.....

Eventuelle unerfolgreiche therapeutische Versuche:

Cortison Tabletten, Sprays ect...

Letztlich erfolgreiche Therapieform:

TCA Traditionelle Chinesische Elektroakapunktur.... Arzt der mit Pulsmessung sofort erkannt, dass ich kein Fleisch keine Milchprodukte essen darf... hat mit seiner Akupunkturmethode und Diät so weit hingebracht, dass ich keinerlei Medikamente mehr benötige und jetzt wieder 1 x die Woche Fleisch zu mir nehmen kann...

Das war für mich das Aha-Erlebnis schlechthin.... heute benötige ich keine Medikamente mehr... Mein Lungenvolumen hat sich normalisiert... Aber wenn ich zu viel Fleisch, Wurst esse, merke ich einen leichten unterschied beim Luftholen.

Analyse nach 5 biologischen Naturgesetzen:

Dokumente / Befunde:

bisher keine Dokumente

Wichtiger Hinweis: Kopernikus e.V. ist nicht verantwortlich für die Inhalte der Fallberichte. Die Datenbank ist weder Werbung für eine bestimmte Methode noch eignet sie sich als Beratungsinstrument bzgl. einer Therapie. Selbst wenn Sie zahlreiche Erfolgsmeldungen zu einer Methode vorfinden, könnten diese frei erfunden, Zufall oder das Ergebnis des sog. Placeboeffektes sein. Es sind keine Rückschlüsse von anderen Fällen auf Sie persönlich möglich. Für Ihre persönlichen therapeutischen Entscheidungen sollten Sie unbedingt einen Arzt oder Therapeuten zu Rate ziehen!