Datenschutzerklärung

Vorab einige Hinweise von uns

Datenschutz wird bei uns groß geschrieben. Wir haben uns sowohl privatwirtschaftlich als auch beim Datenschutzbeauftragten Berlins beraten lassen, um für Sie die größtmögliche Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten. Darum klären wir Sie hier gerne umfassend über unsere Vorgänge auf:

Warum erheben wir überhaupt personenbezogene Daten wie Name, Adresse etc.?

Da unsere Falldatenbank für jeden frei zugänglich ist, kann nicht gewährleistet werden, dass die eingegebenen Fallberichte überhaupt authentisch sind. Viele Fallberichte enthalten keine ärztlichen Befunde und es ist nicht möglich, den Wahrheitsgehalt der Berichte zu überprüfen. Wenn wir jedoch im Besitz von Kontaktdaten der einzelnen Verfasser sind, da diese Menschen auch mit ihrem Namen zu ihrer persönlichen Geschichte stehen, können wir hierdurch eine Aufwertung der Authentizität der einzelnen Fallberichte erreichen. So ist es uns z.B. möglich, in Einzelfällen die Verfasser zu kontaktieren und um weitere Legitimationsmöglichkeiten ihrer Geschichte zu bitten.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten niemals ohne Ihre Zustimmung weitergeben oder veröffentlichen!

Was geschieht mit den personenbezogenen Daten wie Name, Adresse, etc.?

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen (SSL 256 bit) und auf unserem Server ebenfalls verschlüsselt gespeichert (ADODB-Layer Encryption). Lediglich 3 Personen in unserem Verein haben Zugriff auf diese Daten: Ein Programmierer und zwei Vorstandsmitglieder. Öffentlich einsehbar ist nur Ihr Benutzername sowie Ihr Fallbericht. Welcher Klarname (und Anschrift) zu welchem Fallbericht bzw. zu welchem Benutzernamen gehört, ist somit auch nur für diese 3 Personen ersichtlich. Unsere Redakteure und Mitarbeiter sehen nur Ihren Benutzernamen und Ihren Fallbericht.

Wie kann ich größtmögliche Anonymität erhalten, wenn ich einen Fallbericht eingebe?

Sollten Sie trotz unseren Datenschutzbemühungen auch uns gegenüber anonym bleiben möchten, können Sie einen Fallbericht ohne Benutzerregistrierung eingeben.

Alternativ können Sie bei der Benutzerregistrierung einfach keinen Namen angeben. Da Sie bei der Registrierung jedoch eine eMailadresse benötigen, wäre es hilfreiche, eine Adresse ohne Namensbezüge anzugeben (wie z.b. "Max.Mustermann@gmx.de") und sich alternativ eine anonyme eMailadresse einzurichten. Achten Sie vor allem bei der Wahl Ihres Benutzernamens darauf, dass er keine Namensbezüge enthält (wie z.B. "Schneiders75").

Wie kann ich meine Daten wieder löschen?

Sie können einzelne Fallberichte löschen, indem Sie sich in Ihren Account einloggen und auf "Löschantrag stellen" klicken. Dann genügt eine kurze Nachricht über die Daten, die gelöscht werden sollen.

Ihre Benutzerdaten können Sie jederzeit in Ihrem Profil ändern und dort einzelne Angaben löschen. Ihre gesamtes Profil lässt sich ebenfalls löschen, in dem Sie auf "Löschantrag stellen" klicken.

 


Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter Kopernikus e.V. auf dieser Website (im folgenden “Angebot”) auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieterbehält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommentare im Blog oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen gespeichert. Das erfolgt zur Sicherheit des Anbieters, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte schreibt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall kann der Anbieter selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und ist daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Registrierfunktion

Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Die Nutzer können über angebots- oder registrierungsrelevante Informationen, wie Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände per E-Mail informiert werden. Die erhobenen Daten sind aus der Eingabemaske im Rahmen der Registrierung ersichtlich. Dazu gehören insbesondere Name, postalische Adresse, eMail-Adresse sowie Ihre eingegebenen Gesundheitsdaten.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Datenschutz-Muster von Rechtsanwalt Thomas Schwenke - I LAW it